Berichte reiten und fahren

Berichte


Zurück zur Übersicht

05.03.2016

Deckhengste im Shagya-Araber Gestüt Neuenbrook

In Schleswig-Holstein sind zurzeit 5 der insgesamt 39 in Deutschland gemeldeten Shagya-Araber Hengste aufgestellt. Von diesen Hengsten sind 22 beim ZSAA und 18 Hengste beim VZAP gemeldet, 1 Hengst ist bei beiden deutschen Verbänden eingetragen. Das sind insgesamt 5 weniger als im letzten Jahr.

Wer in Schleswig-Holstein auf der Suche nach einem geeigneten Shagya-Araber Hengst für seine Stute ist, hat es hier recht einfach, denn 3 Hengste stehen in Neuenbrook auf dem Shagya-Araber Gestüt von Frau Früchtenicht im Kreis Steinburg.
Die beiden anderen sind auf Gut Ludwigsburg bei Kurt Jürgen Carl in der Nähe von Schleswig aufgestellt.
Der älteste Hengst des Gestüts ist „Farid“, ein sehr edler und mit 165 cm sehr großrahmiger inzwischen 19-jähriger Fuchshengst, immer noch topfit und voller Energie. Er wurde in Buchen von Leopold Wögler gezogen und kam im Alter von 15 Jahren nach Neuenbrook.
Nach seiner Körung 2000 in Alsfeld, hat er 2003 seine HLP beim 70 Tagetest in Marbach absolviert. Farid stammt von Silas, einem Sohn des berühmten Hengstes Amor ab. Seine Mutter Farina XIII ist eine Shagal Tochter. Farid fasziniert noch immer durch seinen hohen Adel, der auch einem Vollblutaraber alle Ehre machen würde und durch die Energie, die er nach wie vor ausstrahlt. Seinen Kindern gibt er nicht nur seinen Adel und sein freundliches, sensibles Wesen, sondern auch sein Bewegungspotenzial weiter.
„Bashir“ stammt aus der Zucht des Gestüts und liegt mit 157 cm im mittleren Rahmen und ist sehr kompakt und doch edel im Körperbau. Der 13-jährige Dunkelbraune ist ein Sohn des Hengstes Bahadur (Herold x Bajgala), der in der Schweiz lebt und für einige Jahre während der Decksaison auf dem Gestüt Mühlen aufgestellt war. Seine Mutter, die Rappstute Zarita (Pegasus III x Zarah), wurde im Gestüt Neuenbrook neben der Zucht auch als Schul- und Voltigierpferd eingesetzt und hat inzwischen einen neuen Platz bei einer österreichischen Züchterin als Zucht- und Reitpferd gefunden. Bashir hat nach seiner Körung 2007 in Alsfeld 2009 seine HLP beim 30 Tage Stationstest in Stadl Paura (Österreich) mit 7,73, der zweithöchsten Note, in Konkurrenz zu 11 weiteren Araberhengsten absolviert. Er wurde zunächst klassisch ausgebildet, aber auch im Westernreiten trainiert. Bashir vererbt neben seiner Gelassenheit, sein freundliches Wesen und seine vielseitige Veranlagung. Seine Nachkommen stehen oft im Typ der Mutterstute. Dadurch bietet er sich besonders auch für die Qualitätsverbesserung in anderen Rassen an, wenn der Züchter den Typ seiner Stute erhalten will.
„Balou“ ist mit 161 cm ein großrahmiger Schimmel und eindeutig das Lieblingspferd aller Reitschüler auf dem Hof. Der 12-jährige hat eine hervorragende Abstammung.
Er stammt von Elitehengst Shaman (Pamino, Elitehengst) x Shalom IV Eilitehengst aus der Baroness II (Bazar, Elitehengst x Gazelle V). Als erster Prämienhengst nach 9 Jahren bei der Körung in Alsfeld 2009 und Siegerhengst der 2010 HLP in Stadl Paura mit 7,75 Punkten, hat er seine außergewöhnlich hohe Qualität belegt. In Neuenbrook wird Balou neben der Zucht auch als Anfängerpferd eingesetzt und hat sogar als Voltigierpferd brav alles mitgemacht. Seine Reiter begeistert er mit seinem für einen Hengst außergewöhnlich sanften, freundlichen und rücksichtsvollen Wesen und seiner Leistungsbereitschaft. Seine außergewöhnliche Gelassenheit und das freundliche Wesen gibt er neben seiner Qualität und dem großen Rahmen an seine Nachkommen weiter. Neben Schimmeln und einem Braunen hat er in Neuenbrook auch einige Rappen gebracht.
Wer für seine Stute auf der Suche nach einem umgänglichen und leistungsstarken Hengst mit guter Gesundheit ist, hat bei den Shagya-Araber Hengsten in Neuenbrook die Qual der Wahl, denn diese Punkte bringen alle mit und geben sie auch an ihre Nachkommen weiter.
Ingrid Früchtenicht
Weitere Infos unter www.shagya-zucht.de



Zurück zur Übersicht