Berichte reiten und fahren

Berichte


Zurück zur Übersicht

24.03.2016

Die Deckhengste auf Gestüt Ludwigsburg

Vier gekörte Hengste kommen in diesem Jahr auf dem Gestüt Ludwigsburg zum Einsatz. Bahrein von Ludwigsburg, Suheil von Ludwigsburg wie auch der Angloaraber Diether von Ludwigsburg stehen für die Shagya-Araber, aber auch zur Veredelung zur Verfügung. Der 7-jährige Lewitzer-Schecke Avalon wird für die Pony und Kleinpferdezucht eingesetzt.

Die „Alte Garde“ des Gestüts Ludwigsburg hat ausgedient. Letztes Jahr verstab Bazar von Ludwigsburg im Alter von 29 Jahren. Er war das Aushängeschild der Shagya-Araber Zucht und blickt auf zahlreiche gekörte Söhne und eine Vielzahl prämierter Töchter zurück, die seine Linie weiterführen. In Waabs stehen zwei gekörte und prämierte Shagya-Hengste. Bazar‘s Sohn der 7-jährige Bahrein von Ludwigsburg und Bazar‘s 20-jähriger Halbbruder Suheil von Ludwigsburg. Lord von Ludwigsburg, ein im Sport sehr erfolgreicher, gekörter Holsteiner Hengst verstarb im letzten Jahr mit über 20 Jahren und der gekörte Vollblüter Occamonte musste Anfang Januar 2016 eingeschläfert werden. Von Occamonte gibt es den 6-jährigen Sohn Diether von Ludwigsburg, der 2015 beim VZAP (Verband der Züchter und Freunde des Arabischen Pferdes e.V.) in Ahlsfeld, Hessen, gekört wurde.
„So ist es im Leben“ erzählt Kurt Jürgen Carl, Züchter und Besitzer der „neuen Garde“ auf dem Gestüt Ludwigsburg, „das Alte muss ja irgendwann einmal zu Ende gehen, damit die Jungen auch eine Chance bekommen. Wir sind froh, von unseren bewährten Heng-sten soviele Nachkommen zu haben, mit denen wir weiterzüchten können. Denn auch diese Hengste und Stuten sollen ihre Chance haben sich im Sport und in der ambitionierten Freizeitreiterei zu beweisen. Wir haben einige Jungpferde im Beritt, die in diesem Jahr die ersten Turniere gehen werden und natürlich auch zum Verkauf stehen. Sehr talentierte Spring-, Dressur- und Vielseitgkeitspferde, die beim Reiten absolut gelassen und lern- und lauffreudig sind. Unsere Pferde werden nicht nur für die Turnierreiterei vorbereitet, bei uns lernen sie durch die Reitschule den unkomplizierten Alltag mit viel Abwechslung. In unserem eigenen Wald reiten wir zum Ausgleich der Ausbildung aus und an unserem gutseigenen Strand werden sie wind-, wetter- und wasserfest gemacht.“
Die Hengste stellen sich vor:
Suheil von Ludwigsburg, Shagya Araber, geb. 1996 Schimmel, 167 cm, Vater: Suleimann, Mutter: Sabrina. Suheil ist der Halbbruder von Bazar. In der Dressur, Springen und Vielseitigkeit hat er Erfolge bis Klasse M erreicht. Er ist charakterlich ein einmaliger Hengst. Er läßt sich von Kindern reiten und sogar neben Stuten anbinden.
Diether von Ludwigsburg, Anglo Araber, geb. 2010, Fuchs, 164 cm, Vater: Occamonte xx, Mutter: von Desert Sun, 2015 in Alsfeld gekört. Er hat sehr gute Bewegungen und geht 2016 zur Hengstleistungsprüfung.
Bahrein von Ludwigsburg, Shagya Araber, geb. 2009, Grauschimmel, 168 cm, Vater: Bazar, Mutter: Smaragd. Er besticht durch sein ruhiges, besonnenes Wesen. Bahrein ist sehr rittig, klug und unkompliziert im Umgang. Er wird in der Dressur, im Springen und in der Vielseitigkeit geritten.
Avalon
Lewitzer, geb. 2009, Braunschecke, 147 cm, Vater: Armani, Mutter: Komtessa. Der hübsche Schecke hat eine Überragende Bewegung und ist sehr gut am Sprung. Er hat einen super Charakter und wird von Kindern im Reitunterricht geritten.
län



Zurück zur Übersicht